News

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Duisburg für das Projekt "Richard Wagner für Kinder"

Wer jungen Menschen den Weg zur Kultur eröffnen möchte, der muss sie begeistern. Mit Angeboten, die sie ermuntern, Neues auszuprobieren. Und mit Ideen, die ihre Kreativität wecken und fördern. Wir in Duisburg messen dieser Facette kultureller Bildung seit vielen Jahren und Jahrzehnten hohe Bedeutung zu, weshalb ich mich sehr darüber freue, dass unsere Stadt hierbei in diesem Jahr ganz besondere Unterstützung erfährt.

Mit dem erfolgreichen Projekt „Richard Wagner für Kinder“ der Bayreuther Festspiele in Zusammenarbeit mit der „Stiftung Fair Play“ kommt 2018 ein Format nach Duisburg, das sich zum inzwischen 9. Mal kreativ mit einer Oper Richard Wagners auseinander setzt und dabei erstmals auch Schülerinnen und Schüler aus unserer Stadt aktiv einbezieht. Denn es sind die Gewinnerinnen und Gewinner eines Wettbewerbs an Duisburger Schulen, die das Bühnenbild und die Kostüme für Richard Wagners Oper „Der Ring“ entwerfen werden, die dann in Bayreuth in einer eigens für Kinder erstellten Fassung aufgeführt wird.

Ich bedanke mich für diesen Einsatz des weltberühmten Musiktheaters und der hochengagierten Stiftung, der jungen Duisburgerinnen und Duisburgern direkte Teilhabe an kreativen Prozessen im Kulturbetrieb ermöglicht und dabei zugleich die Gedanken von Gemeinschaftsarbeit und Teamgeist vermittelt. Herzlich gerne habe ich die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen, wünsche allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ebenso viel Spaß wie Erfolg und freue mich auf die Ergebnisse.

Sören Link
Oberbürgermeister der Stadt Duisburg

 

Workshop 2018 Richard Wagner für Kinder

San Ra Weckert bereichert mit ihrer bigbandmethod® die Fairplay Stiftung.

Seit knapp 10 Jahren arbeitet die Künstlerin und Pädagogin San Ra Weckert mit ihrer bigbandmethod® an Neuköllner Schulen mit Kindern und Jugendlichen jeden Alters, Religion und Herkunft in Bigbands zusammen. Die SchülerInnen lernen und leben hier FAIRPLAY vor, denn sie finden über die Instrumente eine ihnen entsprechende Rolle, von der ausgehend sie lernen so zu interagieren und harmonieren wie es in jeder Gemeinschaft, in der sich die Mitglieder sozialverträglich, mit gegenseitigem Respekt und Wertschätzung begegnen, notwendig ist. Durch klare Regeln der Zusammenarbeit, den stark strukturierten Prozess und die Gleichwertigkeit aller entfaltet sich das Potential jedes einzelnen Teilnehmers wie der gesamten Gruppe. Dabei gilt, dass die Arbeit umso leichter desto größer die Gruppenstärke ist, weil sich die Erfolgserlebnisse Einzelner gegenseitig beflügeln und so verstärken.

Die bigbandmethod® ist extrem niedrigschwellig, weil die einzige Voraussetzung zur Teilnahme am gemeinsamen Prozess die Fähigkeit ist, bis 4 zählen zu können und zwar egal, in welcher Sprache.

So leben, lernen und geben die Kinder die Haltung eines respektvollen fairen Miteinanders weiter, tragen diese in andere Schulen in andere Bundesländer und sammeln Erfahrungen in Unternehmen, indem sie in diesen mit der bigbandmethod® arbeiten.

Suzan Ambeh und Ninon Bohm übernehmen die Schirmherrschaft für das Projekt crowdguard.eu.

www.crowdguard.eu

Eine Gesellschaft, in der der faire Umgang miteinander gelebt und propagiert wird, kann sich positiv entwickelt. In jeder Gesellschaft muss daher Fair Play gelebt werden, von jedem und jeder einzelnen. Das stärkt den demokratischen Zusammenhalt und macht die Gesellschaft wehrhaft gegenüber Gewalt und Extremismus. Egal welcher Religion, welcher Rasse sollte man sich gegenseitig immer respektieren und tolerant sein. Das sind einige der zentralen Botschaften die die Stiftung Fair Play in all ihren Projekten anmahnt und umsetzt. Jede Initiative zur Förderung des Fair-Play-Gedanken verdient daher Anerkennung und Unterstützung. Hilfe und schnelle Unterstützung benötigten auch die Menschen die sich ganz konkret in einer Notsituation befinden, denn das wichtigste ist unsere Gesundheit und Unversehrtheit um ein freies und unbesorgtes Leben führen zu können.

Gerne übernehmen wir für das engagierte Projekt crowdguard.eu die Schirmherrschaft. Crowdguard bietet die wichtigsten Notruffunktionen für Kinder und Jugendliche, bei dem durch drücken eines Hilfe Buttons auf dem Smartphone die in Not geratenen direkt umfassende Hilfe bekommen.

Wir wünschen dem Projekt und der Stiftung Fair Play eine erfolgreiche Umsetzung.

Berlin Blonds

Moderatorin Tanja Bülter, Schauspielerin Tina Ruland, Autorin Natascha Ochsenknecht trifft man jeden Sonntag auf ihrem eigenen YouTube Kanal. Ob Business-Yoga, Treffen mit Außerirdischen, hartes Fitness-Training...die drei Hauptstadt-Blondinen sind als "Berlin Blonds" online und offline ein echtes Abenteuer. Über ihre Social Media Accounts erreichen sie eine knappe Million Menschen!

https://www.youtube.com/channel/UCm_K_G8vg2R6-lWXnk0-onQ