Partner


Das Auswärtige Amt unterstütz das Projekt "Wagner goes Rap" / Workshop Izmir mit Ihrer Projektförderung. Die Stiftung Fair Play dankt ganz herzlich dem Bundesminister des Auswärtigen Guido Westerwelle. www.auswaertiges-amt.de

Die Bundesregierung unterstüzt das Projekt "Wagner goes Rap" mit ihrer finanziellen Projektföderung. Die Stiftung Fair Play dankt ganz herzlich dem Herrn Staatsminister für Kultur und Medien Bernd Neumann für seine tatkrätige Unterstüzung.
www.bundesregierung.de

 

Fränkische Rohrwerke ist ein großes mittelständisches Familienunternehmen, das bereits in dritter Generation geführt wird, und hat mehr als hundert Jahre Erfahrung in der Herstellung und Vermarktung von unterschiedlichsten Rohren, passendem Zubehör und verschiedenen Systemkomponenten.

Das Wellrohr - zunächst als Elektroinstallationsrohr aus Metall, jedoch seit Ende der Fünfzigerjahre vor allem aus Kunststoff - war die geniale Schlüsselerfindung, um die sich auch heute bei FRÄNKISCHE alles dreht.

Unternehmertum, Qualitätsbewusstsein, Innovationskraft und Mannschaftsgeist prägen unsere Kultur. Die vier Geschäftsbereiche decken mit ihrem weiten Spektrum an Produkten die unterschiedlichsten Anwendungsfelder ab. Mit vier Vertriebs- und 14 Produktionsstandorten in 13 Ländern weltweit ist aus dem unterfränkischen Mittelständler in den letzten zehn Jahren ein internationales Unternehmen mit über 2.400 Mitarbeitern geworden.

Unsere Rohre werden von Maschinen gemacht - unser Erfolg von Menschen. Daher möchten wir der Gesellschaft etwas davon zurückgeben und engagieren uns besonders für diejenigen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Regionsbezogen unterstützen wir soziale Projekte und verschiedenste Bildungseinrichtungen, um unter anderem für benachteiligte Jugendliche neue Chancen für die Zukunft zu schaffen.

www.fraenkische.com

 

Das Unternehmen CCES24 ist das führende multilinguale Qualitäts-Service-Center in Spanien. Es unterstützt die Arbeit der Fair Play Stiftung. Die Stiftung bedankt sich herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

http://www.cces24.es/

Die Stadtsparkasse Düsseldorf unterstützt das Projekt Kosttümwettbewerb 2015 Wagner für Kinder - Parsifal. Die Stiftung Fair Play bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung.
www.sskduesseldorf.de

 

 

Die Stiftung Fair Play hat sich zusammen mit RISE Unionkick die Frage gestellt, wie es gelingen kann die vielen in Deutschland bereits eingetroffenen und künftig ankommenden Flüchtlinge und Migranten in unsere Gesellschaft zu integrieren?
Entwickelt wurde die Idee zum Cross Culture Cup Munich Kick(er) for Union entwickelt. Der Cup verbindet Spiel und Sport als Kunstform und Wettkampf zugleich, indem er auf klassischen Werten und Tugenden aufbaut. Die Stiftung freut sich über die konstruktive Zusammenarbeit mit RISE Unionkick! 

Weiter Infos finden Sie hier http://www.rise-unionkick.de/news/cross-culture-cup-munchen/

 

 

Der Verein TSV RIELASINGEN Abteilung Handball, der in seiner Jugendarbeit vorbildlich jungen Menschen zeigt, das das faire Miteinander immer im Vordergrund stehen muss, unterstützt die Arbeit der Stiftung Fair Play mit einer finanziellen Förderung. Die Stiftung Fair Play bedankt sich ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit. 

 

www.tv-rielasingen.de/

 

 

 

 

 

Da die Gewalt gesellschaftlich nicht nur um, sondern auch in Fußballstadien zunimmt, ist es höchste Zeit, diese Themen aufzugreifen und daran mit präventiven Ansätzen zu arbeiten. Das Pilotprojekt „Fancoaching“ wird dabei die Verantwortung gerade denen in die Hand geben, die den Fußball und auch das Fan-Dasein im Stadion schätzen. Es wird all denen, die den Fußball lieben und vorbildlich im Sinne des Vereins und des Sports für gute Stimmung sorgen, die Möglichkeit geben, an einem friedlichen Miteinander mitzuwirken und somit der Fangemeinschaft ein besseres Image zu verleihen.

Steffen Knippertz (zertifizierter Anti- Gewalt und Kompetenztrainer) möchte diese Idee in Form eines Projekts mit dem Namen „Fancoaching“ in gemeinsamer beziehungs- und prozessorientierter Arbeit ins Leben rufen und erfolgreich gemeinsam gestalten. Die Stiftung Fair Play freut sich auf die Zusammenarbeit.

www.fancoaching.de

 

Heike Borchard

Malerei & Steinbildhauerin
Worte wie Toleranz, Respekt und Hilfsbereitschaft bedeuten Heike Borchard sehr viel. Sie versucht diese Richtwerte zu leben. Deshalb ist es ihr wichtig, einen Teil von dem, was sie mit ihrer Kunst erreichen kann, für soziale Projekte zu verwenden. Heike Borchard unterstützt die Stiftungsarbeit von Fair Play. Von jedem verkauften Objekt gehen 10% als Spende in die Stiftung.
www.heike-borchard.com

Die CC Childrens Classics GmbH ist eine Agentur, die für Produktionen, angefangen bei CD-Produktionen bis hin zu Filmproduktionen ihren Schaffensbereich sieht. Weitere Bereiche, wie PR für Film,- und Fernsehproduktionen, Unternehmenskommunikation und Personality-PR gehören ebenso zum Portfolio von CC Childrens Classics.


www.childrens-classics.com

Seine Stiftung A Place for Kids hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, denen zu helfen, die dieses Glück nicht haben. Die Henry Maske Stiftung unterstützt sozial benachteiligte und gefährdete Kinder und Jugendliche in Deutschland und möchte Ihnen in schwierigem Lebensumfeld zu sinnvollen Perspektiven verhelfen.


www.henry-maske-stiftung.de

Die Rolf Dierichs Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, Innovation in medizinischer Forschung und Lehre sowie herausragende Eigeninitiativen zum Wohle der Menschen zu fördern. Weitere Schwerpunkte unseres Interesses sind Förderung von Kunst, Musik sowie von Projekten der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe.


www.rolf-dierichs-stiftung.de

Der Berlin Capital Club wurde 2001 gegründet und ist somit der erste private Businessclub Berlins. Mit seiner zentralen Lage über den Dächern des Gendarmenmarkts gehört er zu den besten Adressen der Hauptstadt. Die luxuriöse Ausstattung schafft ein elegantes Ambiente auf über 1300 Quadratmetern. In den Lounges und Salons finden zahlreiche Konferenzen, Vorträge und Empfänge statt. Seinen Mitgliedern bietet der Berlin Capital Club exzellente regionale, bundesweite und internationale Geschäftskontakte. Diese Vernetzung und Förderung seiner Partner steht im Vordergrund der Geschäftsphilosophie des Clubs: Mitglieder haben Zugang zu fast 250 weiteren Clubs weltweit, zum Beispiel in Metropolen wie New York, Paris oder London


www.berlincapitalsclub.de